Herr D.K.

Die warme, klare Stimme des Herrn D.K. ist eigentlich ein Ablenkungsmanöver. Denn wenn man die inhärente Drohung seiner Musik bemerkt, dann ist es schon zu spät. Der Singer-Songwriter aus Hamburg beweist mit seinen Klängen die Limitierungen des ewigen Schmähworts „Singer-Songwriter“: Seine Stücke, die sanfte Haken schlagen, dringlich pulsieren oder durch sanfte Arpeggios pendeln, wirken nicht wie vom Liedermacher.

Herr D.K.s vielschichtige Arrangements klingen mal nach psychedelischer Americana, mal nach windschief groovendem Folk-Rock und mal nach dringlichem Post-Punk. Nicht umsonst ist er aufgrund dieser Vielschichtigkeit Teil der Liste "11 Hamburger Musiker, die ihr 2018 auf dem Schirm haben sollet" von Mit Vergnügen Hamburg. Gemeinsam mit seiner Band und Produzent Kristian Kühl (Schrottgrenze, Findus, Leoniden) nahm er seine erste EP auf, die im Spätsommer/Herbst 2018 erscheint. In den Songs schwebt die große Stimme von Herr D.K., mit der er seine lakonisch-melancholischen Beobachtungen in den Äther singt: „Wir leihen uns eine Stimme / Wie jeder andere auch / Lassen die Worte fließen / Und niemand hält sie auf“.

Video

Sponsoren

Vielen Dank an unsere Sponsoren! Ohne euch ist so ein Stunt nicht möglich!
Wir sind hinunwech ♥